Über Herta Abram

Biografie

Herta Abram, 1964 geboren im Salzburgerland, wohnhaft in Bozen, verheiratet und Mutter von Paula (2004), erlernte zunächst den Beruf der Maskenbildnerin, Friseurin und Perückenherstellerin, komplettiert mit der Meister- und Unternehmerprüfung und der Lehrlingausbildungsbefähigungsprüfung.

Das große Interesse an der Vielfältigkeit „des Mensch sein“ begleitet sie schon fast ihr ganzes Leben lang. Ausbildungen und Lehrgänge mit unterschiedlichen Schwerpunkten waren die natürliche Folge, u.a.:Ausbildung zur Salzburger Landesskilehrerin ( + verschiedenes rund um Sport), Sanitäterausbildung, Kurs für Mediation und Konfliktmanagement, Lehrgang: „Phantasie auf der Spur“, Lehrgang: „Gestalttherapie für Körper, Psyche und Geist“, eine Ausbildung in Interkulturelle Kompetenzen, ein 5 Semester Psychologiestudium an der Uni Innsbruck, dem Besuch des „Studium Generale“ an der Uni Bozen, und eine Ausbildung zu systemischer Lebens-und Sozialberatung.

Ihre ausgeprägte Reiselust führte sie nach Nordindien, Srilanka, Nepal, Tibet, Georgien, Albanien und in viele Gegenden Europas.

Ihre große Berg- und Naturverbundenheit (Skitouren, Mountainbike und Bergsteigen) läßt sie den Sommer auf den entlegensten südtiroler Almen verbringen, um dort zusammen mit ihrer Tochter, die Kühe zu hüten. Malutensilien und Lesestoff sind immer mitdabei.

Ihre natürliche Neugierde und die Lust am Leben sind Triebfeder für viele ihrer Unternehmungen, sie gestaltete eine Umweltinfo „Müllkrippe - Verrottungszeitraum des Abfalls in der Natur“ und die Kunstveranstaltung „Kunst im Treppenhaus“, so auch der Einsatz für das Wohl anderer Menschen: Potenzialentfaltung

Herta Abram